Änderungen
Bei euch hat sich etwas verändert, dass wir unbedingt ändern sollten? Dann tragt es doch bitte hier ein, wir werden uns schnellstmöglich darum bemühen es abzuändern.
© Team
28.05.2020, 22:07 Offline
Annyeong haseyo!

Hier kommt eine von diesen typischen Copy&Paste – Meldungen. Wir haben unsere Daten etwas überarbeitet und wirklich unseren ersten Zeitsprung geschafft. Wir sind im Oktober 2019 angekommen!
Eine erneute Parnterschaftsbestätigung ist nötig.

Vielen Dank und weiter auf gute Partnerschaft

Liebe Grüße,
das Seouls




Annyeong haseyo

Gangnam Style! Genau dort folgen aufstrebende K-Pop Idols ihren Träumen, von der großen Karriere und Millionen kreischender Fans weltweit. Die nächste große Idolgroup unter JYP Entertainment, ist schon in den Startlöchern, aber davor stehen noch jede Menge Blut, Schweiß und Tränen. Wenn sie Glück haben war all das nicht umsonst und ihr Traum von der Bühne rückt in greifbare Nähe.

Das gilt auch für den Rest von Seoul's Bevölkerung, fernab von den Tanzstudios der Entertainment Companies, die vielleicht ihr Geld in den Büro's der Chaebol Konzerne verdienen. Kollektiver Erfolg, in dem jeder ein gut funktionierendes Rädchen darstellt, ist das Ziel jedes Unternehmens, selbst wenn die Familie dabei öfter etwas zu kurz kommt.
Doch ohne harte Arbeit wird das nichts.

Um später überhaupt einen dieser gut bezahlten Jobs zu ergattern, geben die Studenten der Seoul National University ihr Bestes, auch wenn sie abends gerne Hongdae mit den vielen Clubs und Bars unsicher machen. Das anspruchsvolle Studium soll sie zu respektablen Mitgliedern der Gesellschaft machen. Allerdings schafft es nicht jeder dem enormen Druck standzuhalten und rutscht vielleicht in eine weniger angesehene Gesellschaft ab.

Denn auch Seoul's Untergrund schläft nie! Kkangpae und Jopok gehen ihren zwielichtigen Geschäften nach. Mit diesen Gangstern sollte man sich besser nicht auf ein Gläschen Soju treffen. Wenn der Abend dann doch mal wieder mehr feucht als fröhlich war, hilft Haejang-Guk gegen den Kater am nächsten Morgen. Leider hilft die Suppe nicht gegen im Suff begangene Peinlichkeiten, wie denkwürdige Noraebang Auftritte oder angesäuselte Liebesgeständnisse. Für Ausländer mag das vielleicht etwas befremdlich erscheinen, aber für Koreaner gehört Trinken eben zum guten Ton. Auch so manch anderes wirkt auf die Fremden in Seoul, vielleicht etwas merkwürdig, aber nach und nach entdecken sie die fremde Kultur und bemerken, dass in Seoul auch ohne koreanische Dramaserien, stets für Action gesorgt ist.

Es stellt zwar in der koreanischen Kultur immer noch ein ziemliches Tabu dar, aber dennoch hat sich unser Seoul zu einem Zuhause für
schwule und bisexuelle, männliche Charaktere entwickelt.
Gerade für diese Subgruppe ist es nicht einfach das tägliche Leben in Seoul zu bewältigen, denn leider lassen sich die traditionellen koreanischen Gesellschaftsstrukturen nicht so schnell und einfach verbiegen, wie man es sich wünschen würde.
Unsere testosteron-geladene Truppe hat ein bestehendes Netzwerk aus Freundschaften, Feindschaften, Liebes- und Arbeitsbeziehungen aufgebaut. Doch in unserem Geflecht ist immer noch viel Platz für neue Verzweigungen.
Wollt ihr unsere Subgruppe mit männlichen Nachschub vergrößern oder unserem Regenbogen eine weitere femine Farbe hinzufügen, damit wir uns gemeinsam gegen die gegebenen Strukturen auflehnen können?

Come to Seoul, we have Kimchi!


Forum Regeln Vergeben Gesucht


  Reallife RPG Oktober 2019 Seoul, Südkorea Szenentrennung L3S3V3 Rating Empfohlen ab 18  Nur eigene Charaktere Monatliche Whitelist

©
12.09.2020, 22:40
Liebe Partner, 

Nach all den Jahren wurde es mal Zeit, das Chicago ~ true lies an die aktuellen Geschehnisse anzupassen. Das heißt, wir sind nicht nur umgezogen auf eine andere Homepage, sondern haben auch die Storyline und den Namen unseres Boards angepasst. Zudem haben wir zwei neue Informationsseiten für unsere beiden größten Mafias erstellt, wo man auf einen Blick erkennt wer dazu gehört und was bisher geschah. 

Wir hoffen weiterhin auf eine gute und langjährige Partnerschaft. 

Euer
Black Tears - rivers of crime Team  

Black Tears
Rivers of Crime

Unheimlich und düster wiegt die Vergangenheit der Wind City. Glanz und Glamour übertüncht das, was einst ihre Wurzeln darstellte. Und nur Wenige sehen durch den Glanz, erkennen die Schatten der Dunkelheit, die Angst und Gefahr.

Rivers of Crime
DAS ERBE VON AL CAPONE

Ein Blick aus dem Fenster auf die lachenden Menschen, die tobenden Kinder, auf das normale Leben. Aber was genau ist schon normal? Was ist richtig? Eine Frage, die niemand beantworten kann. Denn alles hängt von dem Blickwinkel derjenigen ab, die gerade hinausschauen, durch das Fenster auf die Welt. Eine Welt, die perfekt scheint, in der die Menschen ihr Leben genießen können, in all seiner Pracht. Doch nicht jeder kommt in den Genuss des Perfekten, des Normalen. Nicht jeder kann sich an diesem Blick erfreuen. Denn es gibt diejenigen, die abseits des Lebens schon immer im Strudel der Kriminalität - dem Fluss der schwarzen Tränen - gefangen sind. Sie kennen nur Gewalt, Gefahr, Trauma und Überleben. Bestimmt durch ihre Vergangenheit und gelenkt von Hass, der als eine zehrende Flamme tief in ihrem Inneren sitzt, führen sie ihr Leben im Schatten von Glanz und Freude. Es ist Leben, das nichts anderes kennt außer Krieg. Ein Krieg, der immer weitere Kreise zieht, neue Feinde auf dem Schlachtfeld erscheinen lässt und der so die alten Kämpfer zu neuen Bündnissen zwingt.

Black Tears
Dein Blick aus dem Fenster

  Ein Bündnis der beiden Mafiafamilien ist unumgänglich, um den Erben von Al Capone die Stirn zu bieten. Die Rettung der schönen, schillernden Stadt liegt nun in den Händen derjenigen, die sie sonst als Schlachtfeld ihrer eigenen Kriege nutzen. Auf welcher Seite wirst du stehen? Auf derjenigen, die den Krieg schürt? Oder bei denen, die das Bündnis akzeptieren? Oder auf der Seite, die von all dem nichts mitbekommt und ihren eigenen Problemen hinterherjagt? Egal, auf welcher Seite du stehst, egal ob gut oder böse, du wirst in dieser Dream-City deinen Platz finden und deinem eigenen Blick aus dem Fenster folgen können.

Informationen
alles rund ums Board

  »  Wir sind ein RL / Crime Board 
» Wir playen im Jahre 2015, schreiben in der Vergangenheitsform und benutzen Szenentrennung. »  Eine Postlänge von mindestens 1500 Zeichen wird vorausgesetzt, mehr ist natürlich immer erlaubt.
» 4 Desings zur Auswahl  

   
  Großstadt Chicago » Kleinstadt Blackville » Inplayzeit 2015
©
07.11.2020, 22:59
Liebes Team,
wir haben unsere Daten aktualisiert und sind in unserer Geschichte ein wenig weiter voran geschritten. Wir lassen euch unsere neuen Daten einmal zukommen. Eine erneute Bestätigung ist nicht nötig.



THE 100 SCIENCE FICTION EIGENE STORY L3S3V3 GROUNDER UND SKAIKRU SPIELBAR
E
s ist bereits über einen Monat her seitdem die hundert Jugendlichen der Ark auf der Erde gelandet sind und auch wenn vorerst die Vorfreude bei diesen jungen Seelen  geherrscht hat, so mussten sie ziemlich schnell feststellen, dass sie nicht allein auf der Erde sind. Schnell machte sie sich Feinde mit ihrer bloßen Anwesenheit, die Azgeda haben es von Anfang an auf den Tod der Jugendlichen abgesehen. Doch nicht alle Grounder scheinen ihnen feindlich gesinnt zu sein, sodass Lexa schließlich ein Abkommen mit den Jugendlichen trifft und diesen ihren Frieden garantiert, solange sie sich an die Regeln halten. Und kurze Zeit scheint genau dies zu klappen, Jugendliche freunden sich mit Groundern an, die Grounder landen die Jugendlichen zur alljährlichen Feier nach Polis ein und fast könnte man glauben der Frieden würde seine Zweige schlagen.

D
och da gibt es auch noch die Skaikru Leute im Bunker, die bereits seit zehn Jahren auf der Erde leben und zur ersten Expedition der Ark gehörten. Ihr Anführer Liam Maxwell hat andere Pläne als den Frieden und da er bereits verhasst ist unter den Groundern hat er auch nicht vor diesen zu mimen. Und so bereitet er seine ganz eigenen Pläne in seinen stählernen Wände vor, darauf wartend das die Bombe platzt und er endlich an die Führungsspitze kann mit seinen Leuten, am besten die Heda kriechend zu seinen Füßen.

W
ährend also Machtspielchen geführt werden, brodelt es jedoch unter dem Ganzen und ist es nur eine Frage der Zeit bis die Menschen wieder in ihrem persönlichen Krieg versinken.


©
13.12.2020, 20:21
Liebe Partner,

wir haben unsere Partnerdaten geändert. Bitte pflegt sie bei euch ein.

Liebe Grüße,
Bekky


the hope dies last
 
HOGWARTSEXPRESS
Die Schüler verabschiedeten sich wie jedes Jahr von ihren Eltern, manche ermahnten ihre Kinder noch und andere erklärten, dass sie bald von ihnen hören, beziehungsweise eher lesen wollten. Eigentlich war alles wie immer, als die Jugendlichen in den Hogwartsexpress einstiegen und begannen über die Ferien zu berichten. Doch konnten sie nicht wissen, dass sich gar nicht unweit von ihnen einige Todesser versammelt hatten. Natürlich waren diese dunklen Magier seit Jahren, um genau zu sein seit 1998, dem Fall des dunklen Lords, keine Gefahr mehr, aber dennoch gab es noch immer einige von ihnen und noch immer versuchten sie ihre Ideologie des reinen Blutes durchzusetzen.
VERLASSENER TUNNEL
Die Todesser, angeführt von niemand anderem als Lucius Malfoy hantierten gerade in einem alten Eisenbahntunnel an einem sehr merkwürdig aussehenden Objekt herum. Der Eisenbahntunnel war schon seit Jahren nicht mehr genutzt worden, doch ohne dass sie dies bedachten, war dieser nur wenige Meter von dem Tunnel entfernt war, durch den der Hogwartsexpress fuhr. Die Todesser hatten einen Plan, welcher alles verändern würde, denn einer von ihnen war ein Mitarbeiter der Mysteriumsabteilung und hatte somit Zugriff auf streng geheime Forschungen, so zum Beispiel dieses Gerät. Es war nur ein Prototyp, doch Malfoy wollte ihn benutzten, benutzten um mit ihm in der Zeit zurück zu reisen, zur Zeit bevor der dunkle Lord durch Harry Potter das erste Mal gefallen war, nein noch bevor dieses Balg geboren wurde. Sie stellten das Gerät auf das Jahr ein, welches sie sich überlegt hatten und aktivierten es. Doch außer dass dieses kurz Ruckelte geschah nichts. Malfoy war außer sich vor Wut und brüllte die Todesser an, wie Unfähig sie seien, als seine Worte vom Lärm verschluckt wurden, welchen der Nahe Hogwartsexpress verursachte. Doch der Zug verursachte nicht nur Lärm, sondern auch eine starke Vibration und plötzlich bewegte sich das Gerät und die Todesser verschwanden in einem leisen *Plopp* als wären sie Disapperiert.
Hogwartsexpress
Zeitgleich fuhr der Zug in den Tunnel ein und noch immer hatten die Schüler nichts Ungewöhnliches feststellen können, doch dies sollte sich bald ändern. Als sie von der Dunkelheit des Zuges verschluckt wurden, spürten sie etwas, niemand von ihnen wusste, was geschehen war, es war ja alles dunkel, doch dieses Ziehen in der Magengegend erinnerte diejenigen, die bereits das Vergnügen hatte, an eine Reise mit einem Portschlüssel.Als die Schüler nun ihre Augen öffneten war als wäre nichts gewesen, natürlich gab es einige Verwirrung, doch niemand konnte sagen, was geschehen war, einzig merkten sie, als sie auf ihre Uhren sahen, dass sie anscheinend alle für über eine Stunde weggetreten waren, denn eigentlich sollten sie nun schon fast in Hogsmeade sein. Doch was niemand bemerkte, war dass sie sich im Jahre 1977 befanden, ebenso wie die Todesser in dem Tunnel nebenan.

Zur selben Zeit, als der Zug den Tunnel verließ, saß ein gerade mal zwölf Jahre alter Schüler in einer der anscheinend Pferdelosen Kutschen, er las den Tagespropheten und seufzte dabei leicht. Die Schlagzeilen waren eigentlich immer die gleichen, nur die Namen waren anders.
HOGWARTS
Doch wie wird es weiter gehen? Werden die Schüler zurück nach Hause kommen? Wo waren Lucius Malfoy und seine Todesser? Wie würden die Schüler dieser Zeit reagieren und wie kamen die Zeitreisenden mit all dem Klar? Die Entscheidung liegt bei dir, denn du kannst bestimmen, welchen Weg diese Reise nehmen wird.

the Daily Prophet
4. November 1977
Eilmeldung! Tote Schüler!
Am 4.November 1977 wurde das dunkle Mal über Hogsmead gesichtet. Durch zuverlässige Quellen haben wir erfahren, dass mehrere Schüler tot aufgefunden wurden. Das Aurorenbüro sowie das Büro der Strafverfolgung haben eine konkrete Aussage verweigert. Das lässt die Frage aufkommen, ob und inwiefern unsere Kinder an Hogwarts und unter dem angeblichen Schutz des Schulleiters Albus Dumbledore noch sicher sind. Wo waren die Auroren? Sollten unsere Kinder nicht zuallerst geschützt werden?

Lesen Sie mehr auf Seite 12

the Daily Prophet
3. September 1977
Weitere Morde in London!
In der Nacht auf Donnerstag um drei Uhr Morgens wurde ein Zwischenfall im Londoner Bezirk Kingston gemeldet. Über der Wohnung der dort Ansäßigen Familie C. Johnson erschien das weithin gefürchtete Zeichen der Todesser Gruppierung, auch bekannt als das dunkle Mal. Clark Johnson ist ein Angesehenes Mitglied des Ministeriums und Arbeitet in der Abteilung für die Aufsicht unf Führung magischer Geschöpfe. Obwohl die Aurorenzentrale sofort nach dem die Meldung eingegangen war ihre Mitarbeiter aussandte, kamen diese leider zu spät und fanden lediglich die Leichen von Clark Johnsons, seiner Frau und deren gemeinsame acht jährige Tochter vor.
Doch wer ist in dieser Zeit dann noch sicher? Wenn es die Todesser sogar schaffen eine ganze Familie zu töten von einem Angesehenem Mitglied der magischen Gesellschaft welches gerade einmal wenige Blocks vom Zaubereiministerium entfernt wohnt? Wer gewährleistet uns die Sicherheit, wenn es sogar Gerüchte gibt, dass es nur Trittbrettfahrer gewesen sind. Was will die Auroren Zentrale dagegen unternehmen, dass man scheinbar nicht einmal mehr noch in ihrer Umgebung sicher ist vor dem dessen Name nicht genannt werden soll?
  • Spieljahr 1977
  • Szenentrennung
  • Harry Potter
  • Zeitsprung in die Vergangenheit
  • keine Verbindung zu Cursed Child
  • MPL von 1000 Zeichen
  • L3V3S3





©
10.01.2021, 13:40


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Please select the number: 6
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
 

Gehe zu: